gehe zu Seite

Autor Thema: Cyclamen- Wildformen  (Gelesen 118325 mal)


Online Berthold

  • Beiträge: 62156
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Cyclamen- Wildformen
« Antwort #1425 am: 07.Aug.17 um 22:33 Uhr »
Danke!
Bei mirabile f. niveum steht hardy bis -18°C. Das könnte klappen.

Du kannst die Pflanzstelle gegen Frost schützen durch flach wachsende Begleitpflanzen. Die Cyclamen wachsen dann im Frühling durch die Begleitpflanzen hindurch.
Hier wächst mirabile in Efeu. Das Efeu ist aber etwas grenzwertig in seiner Wuchshöhe auf dem Boden, wenn der Boden zu nährstoffhaltig ist.


Offline Eveline

  • Beiträge: 11794
Re: Cyclamen- Wildformen
« Antwort #1426 am: 07.Aug.17 um 23:25 Uhr »
Achja, jetzt kann ich mich erinnern, daß Du das schon gezeigt hast. Danke!

Bei mir sind schon wieder 2 größere Knollen zur Hälfte aus der Erde gekommen. Bei einer davon weiß ich genau, daß ich sie schon mal tiefergesetzt habe. Jetzt ist sie wieder da. Ein Rätsel. Die großen Knollen sieht man ja, aber bei den kleinen ist es schwierig. Ich muß die Erde mit der Hand abtasten.


Online Berthold

  • Beiträge: 62156
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Cyclamen- Wildformen
« Antwort #1427 am: 07.Aug.17 um 23:35 Uhr »

Bei mir sind schon wieder 2 größere Knollen zur Hälfte aus der Erde gekommen. Bei einer davon weiß ich genau, daß ich sie schon mal tiefergesetzt habe.
Wie kann man sich das bei Dir vorstellen?

Cyclamen graecum hat extra eine einzelne besonders dicke Wurzel, mit der es sich bei Erdrutschen fest klammern und nicht weggespült werden kann.
Wäre das vielleicht eine geeignete Art für Deinen Garten?


Offline Eveline

  • Beiträge: 11794
Re: Cyclamen- Wildformen
« Antwort #1428 am: 08.Aug.17 um 00:01 Uhr »
Ich zeige morgen ein Foto.

Wenn das so weitergeht mit den Unwettern hier, den Stürmen, daß man Angst hat, daß das Dach samt dem Häuschen abhebt ..... gestern hatte es wieder Hagel.
Muß schauen, ob es graecum gibt, bin gerade beim Aussuchen von ein paar Zwiebelchen und Knöllchen fürs Frühjahr.
Aber graecum klingt nicht nach hardy für hier.


Offline sokol

  • Beiträge: 1705
Re: Cyclamen- Wildformen
« Antwort #1429 am: 08.Aug.17 um 05:41 Uhr »
Eveline, ich habe mirabile und graecum draußen und mirabile nicht mal an einer besonders warmen Stelle. Bei graecum ist nicht mal die Winterhärte das Problem, sondern dass sie nicht blühen, wenn es nicht heiß genug ist.
Probier es einfach aus.
LG Stefan


Offline partisanengärtner

  • Beiträge: 582
Re: Cyclamen- Wildformen
« Antwort #1430 am: 08.Aug.17 um 10:07 Uhr »
Für solche Fälle kommt mir eine Lösung in den Sinn. Den Treibhauseffekt nutzen und ein kleines Plastikbecken drüber stellen. Ringsum seitlich oben ein paar Löcher reinbohren ( damit es nicht zu heiß wird) und man hat einen perfekt warmen und sommertrockenen
Standort.
Wenn es dort zu windig ist kann man die Löcher sogar dazu verwenden es zu fixieren. Schnur durchziehen und mit Zeltheringen verankern.
Nur ästhetisch müsste man vielleicht dran arbeiten, aber Pflanzensammler sind nach meiner Erfahrung kompromissfähig.
Bei der Anzahl der Löcher sollte man vielleicht ausprobieren wieviel es bringt.
Bei Hitzeperioden kann man das Ding ja in die Garage stellen. Es kommt vermutlich auf die Wärmesumme an.


Online Berthold

  • Beiträge: 62156
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Cyclamen- Wildformen
« Antwort #1431 am: 08.Aug.17 um 10:58 Uhr »
Bei graecum ist nicht mal die Winterhärte das Problem, sondern dass sie nicht blühen, wenn es nicht heiß genug ist.
ja, aber sie faulen auch schnell ab, wenn es im Winter zu nass ist.


Offline sokol

  • Beiträge: 1705
Re: Cyclamen- Wildformen
« Antwort #1432 am: 08.Aug.17 um 20:33 Uhr »
Da magst du für deine Region Recht haben. Hier ist mir noch nichts abgefault, vielleicht weil es bei uns im Winter trockener ist oder der Boden länger gefroren.

Hier die ersten Cyclamen purpurascens. Diese Pflanze hat letztes Jahr bereits Ende Juni geblüht.
« Letzte Änderung: 08.Aug.17 um 21:12 Uhr von sokol »
LG Stefan


Online Berthold

  • Beiträge: 62156
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Cyclamen- Wildformen
« Antwort #1433 am: 08.Aug.17 um 20:40 Uhr »
Da magst du für deine Region Recht haben. Hier ist mir noch nichts abgefault, vielleicht weil es bei uns im Wintertrockener ist oder der Boden länger gefroren.

Ja, ich denke auch, das ist der entscheidende Gesichtspunkt.
Wenn der Boden gefroren ist, ist er automatisch trocken und wenn er dann sehr schnell auftaut und aufwärmt, können die Pflanzen sofort Stoffwechsel machen und anfangen zu wachsen. Dann habe die Fäulnisbakterien nur geringe Chancen. 


Offline Eveline

  • Beiträge: 11794
Re: Cyclamen- Wildformen
« Antwort #1434 am: 08.Aug.17 um 20:48 Uhr »
Also bestellt habe ich coum 'Meaden's Crimson' (die Farbe am Foto ist toll), alpinum und mirabile f. niveum. Eigentlich wollte ich ein paar von diesen entzückenden Acis autumnalis kaufen und ein paar kleine Narzissen. Aber dann schaut man halt das gesamte Angebot durch und plötzlich ist die Liste fürchterlich lang.

Ein fast weißes Cyclamen purpurascens blüht. Die Unterseite des Laubblattes ist grün. Um den Schlund der Blüte herum hat es einen Hauch von Rosa.


Offline Alwin

  • Beiträge: 3398
Re: Cyclamen- Wildformen
« Antwort #1435 am: 13.Aug.17 um 09:52 Uhr »
nach dem dauerregen wusselt es
purpurea mit Blätter

alba und rosea blühen ohne


Offline Alwin

  • Beiträge: 3398
Re: Cyclamen- Wildformen
« Antwort #1436 am: 13.Aug.17 um 13:44 Uhr »
Da magst du für deine Region Recht haben. Hier ist mir noch nichts abgefault, vielleicht weil es bei uns im Wintertrockener ist oder der Boden länger gefroren.

Ja, ich denke auch, das ist der entscheidende Gesichtspunkt.
Wenn der Boden gefroren ist, ist er automatisch trocken und wenn er dann sehr schnell auftaut und aufwärmt, können die Pflanzen sofort Stoffwechsel machen und anfangen zu wachsen. Dann habe die Fäulnisbakterien nur geringe Chancen.

liegt es nicht eher daran ?
zu tief gepflanzt und dauer feucht - fault

meine Knollen heben  sich bei Dauerfeuchte aus dem Boden  :ka :yes

selbst im Sumpf fault nix


Online Berthold

  • Beiträge: 62156
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Cyclamen- Wildformen
« Antwort #1437 am: 13.Aug.17 um 15:11 Uhr »
Dann setze doch mal Cyclamen in den Sumpf, z. B. Cyclamen persicum. Du wirst Dich wundern, wie schnell sie abfaulen.


Offline Alwin

  • Beiträge: 3398
Re: Cyclamen- Wildformen
« Antwort #1438 am: 13.Aug.17 um 15:56 Uhr »
Dann setze doch mal Cyclamen in den Sumpf, z. B. Cyclamen persicum. Du wirst Dich wundern, wie schnell sie abfaulen.
Persium ist ja bei uns nicht winter fest#
fault nach 2 Jahren auch bei mir weg  :Stirnbatsch
weil frost geschädigt


Offline partisanengärtner

  • Beiträge: 582
Re: Cyclamen- Wildformen
« Antwort #1439 am: 13.Aug.17 um 20:51 Uhr »
Bei mir haben sich Cyclamen im Moorbeet ausgesäht. Im dauerfeuchten Sphagnum. Sind jetzt im dritten Zyclus.
Erwarte die neuen Blätter im Oktober. Blühreif wohl erst im nächsten Herbst, wenn sie nicht doch faulen.
C.coum und hederifolium. Wachsen dort aber langsamer vermutlich weil es da auch noch extrem nährstoffarm ist.

Ich mach mal Bilder wenn sie wieder auftauchen sollten. Pflanzen würde ich sie dort nicht. Sauer und nass. Aber die Ameisen sind anderer Meinung.